• Facebook Oerzen
  • Instagram - Oerzen

Vereinbaren Sie bitte einen Termin.

 

Terminsprechstunde:

Mo - Fr  7.00 - 20.00 Uhr

Offene Sprechstunde:

Mo - Fr  10.00 - 12.00 Uhr

               17.00 - 19.00 Uhr 

Sa           10.00 - 13.00 Uhr

Notfälle:

Mo - Fr  7.00 - 23.00 Uhr

Sa/So   10.00 - 18.00 Uhr

  Notfall Nr. 04134 . 354  

Tierärztliches Gesundheitszentrum
und Praxis für Kleintiere/

Praxis für Augenheilkunde

Am alten Werk 6

21406 Melbeck

Tel. 04134 . 354

kontakt@tgz-oerzen.de

www.tgz-oerzen.de

Impressum    Datenschutz

Für Mitarbeiter

BILDGEBUNG

 

Endoskopische Untersuchungen (Spiegelungen von Körperhöhlen mit spezieller Kamera und Lichtquelle) führen wir im Rahmen der Gelenkspiegelung (Arthroskopie) sowie bei Untersuchungen der Nasenhöhle, der Bronchialwege, des Magens und des Enddarms durch. Die Untersuchung mittels Endoskopie dient der weiterführenden und sicheren Diagnosestellung. Hierbei geht es um die morphologische Beurteilung (Veränderung der Schleimhaut, Tumorbildung), die Probenentnahme für die zytologische Diagnostik (Zelluntersuchung) sowie um die eventuelle Untersuchung auf Erreger. Diese weiterführende Diagnostik ermöglicht insbesondere in schwierigen und unklaren Fällen eine entsprechend hilfreiche und zielführende Diagnose. Zudem ist es möglich, Fremdkörper und spezielle Tumore endoskopisch zu entfernen. Unsere endoskopische Ausstattung ist umfassend und hochmodern. Neben technisch hochwertigen Arthroskopen für die Gelenkspiegelung, Endsokope für laparaskopische Operationen (Spiegelung der Bauchöhle, Durchführung minimalinvasiver Eingriffe) und Thorakoskopie (Spiegelung der Brusthöhle), verfügen wir über Chip-Videoendoskope, die hochauflösende Bildqualität garantieren.

 

Fragen zur Endoskopie beantworten wir Ihnen gern. Für Informationen und Terminabsprachen können Sie uns unter 04134 . 354 erreichen.

 

Die Computertomographie (CT) ist ein Diagnoseverfahren, das ermöglicht durch Schnittbilder, Gewebe- und Organsysteme exakt darzustellen. Durch diese vom Computer berechneten und animierten Bilder können von einer Vielzahl aus verschiedenen Richtungen aufgenommener Röntgenaufnahmen durch Schichttechnik, Organsysteme als optische Querscheiben dargestellt und dreidimensionale Bilder erzeugt werden. Die CT-Untersuchung kann bei vielen medizinischen Fragestellungen eingesetzt werden, insbesondere dann, wenn bei unklaren Fällen eine weiterführende Diagnostik nötig ist, um den Patienten gezielt behandeln zu können.


CT-Untersuchungen werden neben der MRT (Magnetresonanztomographie) mittlerweile auch in der Tiermedizin routinemäßig durchgeführt. Beide Verfahren ergänzen sich.


Indikationen für eine CT-Untersuchung sind beispielsweise die Abklärung von Erkrankungen des Brustraumes zur Diagnostik unklarer Lungenveränderungen, da durch die hervorragende Ortsauflösung kleinere Veränderungen wie beispielsweise Lungentumore gut dargestellt werden können. Weitere Indikationen sind die Abklärung von Gelenks- und Knochenerkrankungen, bei unklaren Lahmheiten, die Untersuchung von Wirbelsäulen- und Schädelerkrankungen (Frakturen, Fehlbildungen usw.), der Nasenhöhlen, der Augenhöhle und des Innenohrs zur Abklärung von Tumoren, Abszessen, Frakturen und Entzündungen. Auch für die genaue Untersuchung der Bauchhöhle sowie zur Gefäßdarstellung ist die Untersuchung mittels CT sehr gut geeignet. Die Untersuchungszeiten sind mittlerweile sehr verkürzt und dauern häufig nur wenige Minuten.

Für eine CT-Untersuchung ist eine kurze Sedation bzw. Betäubung des Patienten nötig.

Fragen zur CT-Untersuchung beantworten wir Ihnen gerne sowohl telefonisch als auch per E-Mail.

 

DIGITALE RÖNTGENDIAGNOSTIK

Die digitale Röntgentechnik ist eine hochentwickelte Technik, die Arbeitsabläufe optimiert und Wartezeiten deutlich verkürzt. Der Röntgenfilm, der in der herkömmlichen Röntgentechnik zunächst entwickelt werden muss, wird durch eine Speicherplatte (Detektorplatte) ersetzt, die das angefertigte Bild unverzüglich auf einen Befundungsmonitor projiziert. Dies erspart sehr viel Zeit. Die Bildarchivierung wird damit platzsparender und einfacher. Auch Bilder, die vor Jahren angefertigt worden sind, lassen sich schnell wieder aufrufen. Per Mausklick können wir detaillierte Ausschnitte bewerten sowie genauer und umfangreicher befunden.

 

Zudem wird die Strahlenbelastung in den allermeisten Fällen reduziert. Ein weiterer Vorteil ist das Einsparen von Chemikalien zur Entwicklung der Röntgenfilme. Dies entlastet zusätzlich die Umwelt.

Patientenbesitzer, die Aufnahmen ihres Tieres mitnehmen möchten, bekommen diese auf eine CD gebrannt oder auf Wunsch auch gern per E-Mail zugeschickt. Sie haben so einen schnellen und einfachen Zugriff auf die medizinischen Daten Ihres Tieres.

 

ULTRASCHALLDIAGNOSTIK

Die Ultraschalluntersuchung ist ein schonendes Verfahren zur weiterführenden Diagnostik des Bauchraumes und der inneren Organe sowie zur Herzuntersuchung (Echokardiographie).

 

Hierbei ist es beispielsweise möglich, strukturelle Veränderung und pathologische Veränderungen von Organen sowie Flüssigkeitsansammlungen zu diagnostizieren.

Zudem ist mit Hilfe der Ultraschalldiagnostik eine gezielte Probenentnahme (Biopsie, Zellprobe) zur weiterführenden Untersuchung möglich.

Auch zur Trächtigkeitsdiagnostik ab dem 17. Tag setzen wir die Ultraschalluntersuchung ein. Neben der Anzahl der Welpen ist besonderes auf das Aussehen der Fruchtanlagen zu achten um evtl. Entwicklungsstörungen zu erkennen. Mit Hilfe des Ultraschalles kann so die Gesundheit einer Fruchtanlage beurteilt werden.

 

 

Wir bitten, insbesondere für die Echokardiographie und Ultraschalldiagnostik, einen Termin zu vereinbaren.

 

DOPPLERSONOGRAPHIE

Die Untersuchung des Herzens umfasst neben einer auskultatorischen Untersuchung (Abhören des Herzens), der röntgenologischen Untersuchung und dem EKG auch die sogenannte Echokardiologische Untersuchung (Ultraschalluntersuchung des Herzens). Hierbei ist es möglich, Parameter wie die Kontraktionskraft sowie den Zustand und die Funktion der Herzklappen zu untersuchen. Dies ist bei älteren Tieren mit Herzerkrankungen von Interesse. Bei jungen Tieren ist es wichtig, angeborene Herzerkrankungen auszuschließen.

 

Je nach Befund wird dann die Therapie auf den jeweiligen Patienten individuell abgestimmt.

 

Echokardiologische Untersuchen (Ultraschalluntersuchungen des Herzens) führen wir mit einem Ultraschallgerät neuster Bauart routinemäßig durch.

 

Für eine kardiologische Untersuchung bitten wir einen Termin zu vereinbaren.